Allgäuer Bergkäse von jamei Laibspeis‘

Mit den Jungs von jamei Laibspeis, den Käseveredlern aus dem Allgäu, verbindet uns viel mehr, als man vermuten würde. Genauso wie bei unserer Suche nach den besten Kaffeeproduzenten und Rohkaffees der Welt geht es bei Thomas Breckle und Martin Rößle von jamei um das Aufspüren der besten jungen Rohmilchkäse-Laibe in den Allgäuer Alpen, um sie mit viel Erfahrung und Handwerkskunst zu Käse-Raritäten zu veredeln.

Martin Rößle (l.) auf dem Hamburger Isemarkt

Im Naturlager, einem alten Klostergewölbe 100 Meter unter der Erde, reifen die jungen Laibe bei hoher Luftfeuchtigkeit und 10°Grad. Einmal pro Woche werden sie aus den Fichtenholz-Regalen geholt und geschmiert. Richtig spannend wird es, wenn sich nach 17 bis 20 Monaten wunderbare Kristalle im Käse bilden. Manch ein Käse lagert sogar mehrere Jahre. Der Aufwand und die Zeit lohnen sich. Die jamei Laibe zählen zu den Besten, was Thomas und Martin die Auszeichnung als „Hartkäse-Affineure“ einbrachte, der höchsten Auszeichnung ihres Fachs.

Neben einem eigenen Hofladen in Kempten verkaufen sie ihre Produkte auf Wochenmärkten in Freiburg, Murnau und sogar in Hamburg. Glück für uns! Denn so kommen wir und unsere Gäste in den Genuss des wunderbaren Allgäuer Rohmilch Bergkäses, den Thomas und Martin alle zwei Wochen in der Schanze vorbeibringen. Ganze 2 Laibe sind das jedes Mal! Ja mei, der Käse schmeckt einfach gut!

Thomas Breckle bringt uns Käse vorbei

Falls ihr jamei in Hamburg besuchen wollt, könnt ihr dies donnerstags am Turmweg, freitags auf dem Isemarkt und samstags in Groß Flottbek. Die genauen Daten findet ihr hier. Einfach nach der roten Gondel Ausschau halten … und bestellt viele Grüße vom elbgold!